Erfolgreicher Start bei den Hessischen Jugendeinzelmeisterschaften

4. und 5. April in Bad Homburg

In der U12 sind für Langen Maja Buchholz, Alexander Reinecke und Simon Karl am Start. In den ersten 3 Runden holte Maja Buchholz einen Punkt. Alexander und Simon erreichten am 1. Tag 2 aus 2 und mussten sich am heutigen Tage (5. April) gegen stärkere Gegner geschlagen geben, so dass das Punktekonto nicht erweitert werden konnte.

Florian Karl nimmt als Bezirksmeister in der U14 teil und hat derzeit tolle 3 Runden gespielt, da er auf Setzlistenplatz 16 von 20 schon 1,5 Punkte aus 3 erreicht hat.

Helene Flach in der U14-U18w hat neben Leonore Poetsch alle Runden gewonnen und so kommt es in der 4. Runde zum Duell der beiden Langener Vereinspielerinnen. Netta Hietala startet ebenfalls in dieser Klasse.

In der U17Open wird in der 4. Runde Jonas Renk mit derzeit erreichten 2,5 aus 3 Punkten an Brett 1 spielen.

Weiter so! 

(Birgitta Karl)

Maja, Florian und Jan beim Gründaupokal am 13. März 2016

Ein Jugend-Schachturnier im Wohnort des aktuellen Deutschen Meisters bei den Grundschulen verspricht eine hohe Teilnehmerzahl schachbegeisterter Kinder. Mit 90 Teilnehmern war das Turnier hervorragend besucht.

Für den SK Langen startete in der U10 Maja Buchholz und konnte sich unter 27 Spielern am Ende über den 9. Platz freuen. Da man bis kurz vor Beginn des Turniers in dieser Altersklasse mit so vielen Teilnehmern gar nicht rechnete, mussten alle Kraft für 26 Blitzpartien aufbringen. Wäre das vorher bekannt gewesen, wäre evtl. in zwei Gruppen gespielt worden und am Ende wären noch die Besten gegeneinander angetreten.

In der U14 fand Florian Karl den Anschluss an eine Reihe spielstarker hessischer Jugendlicher, denen er bald auf der Hessischen Jugendeinzelmeisterschaft wieder begegnen wird. Das bedeutete für ihn, dass er am Ende noch in einen Stichkampf um den Platz 5 gehen musste, welchen er dann für sich entscheiden konnte. Somit durfte er den Pokal für den 5. Platz mit nach Hause nehmen. Gegen die Spieler von Rang 1 bis 3 konnte er sogar remisieren.

Jan Buchholz erreichte in der Altersklasse U16 den 11. Platz, welche zusammen mit der U20 ausgespielt wurde.

(Birgitta Karl)

31. Gründaupokal am 8. März 2015 - Florian Karl holt Pokal für 4. Platz in der U14

 

Unter 19 Teilnehmern in der U14 erspielte sich Florian Karl nach 18 Blitzpartien den 4. Platz. Mit nur 3 Niederlagen, 2 Remis und 13 Siegen konnte er ganz vorne mithalten. Das Turnier war in allen Startklassen U8 bis 20 gut gesucht und hat in Gründau schon eine lange Tradition.

Vielleicht haben ja nächstes Jahr mehr Langener Jugendspieler Lust daran teilzunehmen.

 

Schülerliga U12 am 31. Januar 2015

6 Vierer-Mannschaften aus dem Bezirk sind in der Schülerliga 2014/2015 angetreten. Heute wurden die ersten 3 Runden in Gernsheim ausgetragen. 

Simon Karl, David Kronhardt, Jannik Eurich und Carlo Schmidt konnten aus den 12 möglichen Brettpunkten 11,5 für sich entscheiden. Die Gegner waren Schaafheim, Rödermark/Eppertshausen und Gernsheim, wobei Simon Karl am Spitzenbrett einen halben Punkt gegen Schaafheim abgeben musste. Für alle seine drei Partien musste er am längsten kämpfen. An den Brettern 2 bis 4 gingen die Spiele schnell gewonnen.

Die Langener U12 Spieler sind fest entschlossen ihre Favoritenstellung am 14. März 2015 in den letzten 2 Runden zu behaupten.

(Birgitta Karl)

Bericht Bezirksseite

Doppelerfolg beim Langener MädchenCup (2)

Katharina Reinecke gewinnt 2. Mädchenschach Cup in Langen PDF Drucken
Mit einem Punkt Vorsprung konnte sich Katharina Reinecke auch beim 2. Mädchenschach Cup den Turniersieg sichern. Doch vor der Schlussrunde sah es nicht so deutlich aus. Dort konnten sich noch vier Spielerinnen Chancen auf den Platz an der Sonne ausrechnen. Helene Flach war mit 3,5 Zählern punktgleich mit der späteren Siegerin, Xenia Walow vom SK Blauer Springer Paderborn rangierte zusammen mit Tereza Müller mit einem halben Punkt Abstand dahinter. In der Schlussrunde trafen dann die beiden Führenden sowie ihre Verfolgerinnen direkt aufeinander. Während sich Katharina im Spitzenduell durchsetzen konnte, trennten sich Xenia und Tereza mit einem Remis.
Die Preise für die Ratinggruppe u1400 gingen an Tereza Müller, Janina Schröder und Heizea Tornay.
Für die Ratinggruppe u1000 an Netta Hietala, Tabea Eichhorn und Marleen Kempfer.
RangTeilnehmerTWZAtVerein/OrtSRVPunkteBuchhSoBerg
1. Reinecke,Katharin 1457 W SK Langen 4 1 0 4.5 14.0 12.25
2. Flach,Helene 1325 W SK Langen 3 1 1 3.5 16.5 10.25
3. Walow,Xenia 1240 W SK Blauer Sprin 2 3 0 3.5 15.5 9.75
4. Tampe,Friederike 982 W SV Schachforum 3 1 1 3.5 12.0 7.50
5. Müller,Tereza 1010 W SK Bickenbach 3 1 1 3.5 12.0 7.25
6. Schröder,Janina 1326 W SV Lahn Limburg 3 0 2 3.0 15.5 7.50
7. Tornay,Haizea 798 W SJ Herborn 1998 2 1 2 2.5 11.0 3.00
8. Sönmez,Alev 1056 W SV Schachforum 2 0 3 2.0 14.0 3.00
9. Lehnert,Anuschka 1098 W SK Langen 1 2 2 2.0 13.5 4.25
10. Hietala,Netta 900 W SK Langen 1 2 2 2.0 11.5 2.75
11. Tampe,Katharina 1048 W SV Schachforum 2 0 3 2.0 11.0 1.00
12. Eichhorn,Tabea   W SK Bickenbach 2 0 3 2.0 9.5 1.00
13. Kempfer,Marleen 790 W SJ Herborn 1998 1 0 4 1.0 9.5 0.00