Hessischer Schulschachpokal - Teilnahme Dreieichschule mit 3 Mannschaften

Insgesamt 12 begeisterte Schachspieler, darunter 2 Mädchen und 10 Jungen, haben sich am 15. November 2016, im ab Mörfelden startenden Reisebus, auf den Weg nach Bad Hersfeld gemacht. Da die Gruppe dieses Mal sehr groß war, haben sich einige Schulen für diese Fahrt zusammengeschlossen und erst die Fahrt mit nur einer Betreuerin für die Dreieichschule ermöglicht.

 

Das Spitzenteam der Dreieichschule, bestehend aus Helene Flach, Florian Karl, Simon Karl und Alexander Reinecke (9. und 7. Klassen) trat dieses Mal in der Wettkampfgruppe II (Jahrgang 2001 und älter) an, obwohl die beiden ältesten aus dem Jahrgang 2002 stammen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, einer Niederlage und einem Remis, konnten die Schüler alle folgenden 5 Runden für sich entscheiden. Das bedeutete in der Endabrechnung den Sieg.

 

 

Aus den 5. und 6. Klassen haben weitere 2 Mannschaften in der Wettkampfgruppe IV erstmalig am Wettbewerb für die Dreieichschule teilgenommen. Alle 8 Schüler haben sich sehr gut geschlagen. Erwartungsgemäß mussten beide Mannschaften in der 1. Runde gegeneinander antreten, wobei hier die 1. Mannschaft, bestehend aus Simon Riegel, Moritz Ballay, Tizion Dehne und Laurens Raab (alle 6e) ihre Mitschüler Maja Buchholz, Noel Mrosek, Jeevan Palakoladil und Eric Jayme eindeutig besiegten.

 

Aber es sollte noch anders kommen, denn im Verlaufe des Turniers schlugen sich beide Mannschaften sehr gut, nur gegen Favoriten, die aus Teilnehmern der Deutschen Einzelmeisterschaft bestanden, hatten sie keine Chance. Das überraschend gute Ergebnis bescherte allen Schülern die Anschlussplätze an die Pokalränge. Die 2. Mannschaft errang den 4. Platz und die 1. Mannschaft den 5. Platz.

 

Platz 8 für Simon Karl - Youth Classic U14 in Bad Soden vom 30.09 bis 3.10

Abschlussbericht:
Am dritten Tag holte Simon 1,5 aus 3 Punkten und am vierten wieder 50 %, das heißt einen von zwei Punkten.

Somit kam er auf 5,5 Punkte aus 9, darunter musste gegen alle Gegner der vorderen Setzliste antreten, was ihm über 10 Punkte mehr an Buchholz verschaffte, als der Spieler mit 6 Gesamtpunkten vor ihm. Er freute sich am Ende über ein DWZ-Plus von 50 Punkten.

Erster Bericht:
Das regnerische Feiertagswochenende kann man sehr gut in Bad Soden mit 9 Runden Schach verbringen.

Simon Karl hat nach den gespielten 4. Runden bei den Youth Classics in Bad Soden bereits 3 Punkte gesammelt. Die verlorene Partie musste er (7. der Setzliste) an den 2. der Liste abgeben. Mit ihm spielen insgesamt 38 Jugendliche im am stärksten besetzten Feld in dieser Altersklasse.

In der U 10 sind 36 Kinder am Start und in der U18 14 Spieler am Start.

(Birgitta Karl)

3 Pokale aus Herborn gehen nach Langen

Die jüngste Teilnehmerin des Schachklub Langen war Merle Schmidt in der U10. Gleich in der ersten Runde konnte die an 34. gesetzte Spielerin einen bemerkenswerten Sieg gegen einen Gegner auf dem 15. Rang einfahren. Der Schlüssel zum Erfolg war eindeutig, langes Überlegen und nicht aus der Ruhe bringen lassen. Somit setzte sie den Gegner zeitgleich mit dem Ablaufen ihrer Uhr matt. Insgesamt holte sie 3 aus 7 Punkten und landete auf Rang 17.

Helene kam auf den 4. Platz der U14 und holte sich somit den Mädchenpokal in dieser Altersklasse. In der U12 und U14 wurden die ersten beiden Plätze an dieselben Familien vergeben. Die 2. Plätze gingen an die Brüder Florian (U14) und Simon Karl (U12) und die jeweils 1. Plätze nach Gelnhausen zu den Bethkes.

(Birgitta Karl)

Hessische Mannschaftsmeisterschaften U14 in Langen

Am Wochenende des 3. und 4. Septembers 2016 wurden im Schachklub Langen die hessischen Mannschaftsmeisterschaften in der Altersklasse U14 ausgerichtet. Sechs Mannschaften aus nur vier Vereinen gingen an den Start. Das Schachforum Darmstadt stellte drei Mannschaften und ermöglichte so auch sehr unerfahrenen und jungen Spielern Turnierpraxis zu erlangen.

Gespielt wurden 5 Runden mit 90-minütiger Bedenkzeit pro Spieler. Die an Platz 1 gesetzte Mannschaft des heimischen Vereins musste sich in der 4. Runde der Mannschaft vom Schachverein Caissa Kassel mit der weitesten Anreise geschlagen geben. 

Wir gratulieren der Mannschaft aus Kassel und wünschen viel Erfolg beim Vertreten des Bundeslandes Hessen bei den Mitteldeutschen Meisterschaften in Bitburg in zwei Wochen.

(Birgitta Karl)

Hessischer Meister 2016 in der U14 von Caissa Kassel

Sebastian Wöllenstein, Alexander Krömer, Dennis Kotliarevski, Nick Fromm

Se

Hessischer Vizemeister 2016 in der U14 vom SK Langen

Simon Karl, Jannik Eurich, Florian Karl, Helene Flach und Alexander Reinecke (nicht auf dem Bild)

Simon Karl 5. Platz bei den Hofheimer Jugendopen

Leider musste Simon aufgrund von Krankheit seiner Mitstreiter aus Langen alleine zum Jugendturnier nach Hofheim fahren.

In der U12 auf Platz 3 gesetzt, erreichte er mit 6 aus 9 einen ordentlichen 5. Platz von 26 Teilnehmern. Für viele entsprach der Setzlistenplatz nicht dem Endergebnis. Es gab Ausreißer nach oben und nach unten. Simon konnte parallel seine Kontakte von der Deutschen Meisterschaft wieder aufleben lassen.

(Birgitta Karl)

Dünsbergpokal 2016 - Sieg für Simon Karl

Das Starterfeld des sehr gut besuchten Dünsbergpokal der Biebertaler Schachfreunde in den Altersklassen U8 bis U25 wurde durch Helene Flach, Florian Karl und Simon Karl ergänzt.

Helene spielte im gemischten U18 und U25 Turnier 5 Runden mit je 30 Minuten Bedenkzeit und erreichte mit 3 aus 5 einen guten 6. Platz.

Florian konnte sich in dem sehr gut besetzten Starterfeld der U14 aus den ausgetragenen 7 Runden nur 50 % erspielen, wobei er gegen den späteren Sieger ein Remis holte. In der Endabrechnung hieß es der 10. Platz.

Simon ist an diesem Tag seiner Favoritenrolle in dem Turnier der U12 gerecht geworden. Nach einem ärgerlichen Verlust in Runde 2 hat er sich keinen weiteren Punkt mehr abnehmen lassen, so dass er mit 6 aus 7 den 1. Platz erreichte.

(Birgitta Karl)

Deutsche Einzelmeisterschaft - Pfingsten 2016

Leonore Poetsch und Helene Flach haben mit ihrer hervorragenden Platzierung wieder einmal das Ticket für die Deutsche Einzelmeisterschaft in Willingen gelöst.

Simon Karl dagegen wurde heute mit der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in der U12 völlig überrumpelt. Er freut sich sehr und wird ebenfalls die Reise nach Willingen antreten. Dieses Mal eben nicht Gernsheim - da muss er jetzt wieder abgemeldet werden. Zusätzlich hat er ein DWZ-Plus von 102 Punkten erreicht.

(Birgitta Karl) 

Endabrechnung Zentrales Lager

Bild: Simon Karl, Helene Flach, Florian Karl

 

In der 9. Runde remisierte Alexander, so dass er auf 5 Punkte kam. Simon erreichte ebenfalls mit einem Remis in der letzten Runde 6 Punkte. Maja verlor die letzte Runde und blieb somit bei 5 Punkten.

Florian erhöhte sein Punktekonto auf 4 und Helene auf 5,5 Punkte. Leonore erreichte ebenfalls insgesamt 5,5 Punkte und Netta 3 Punkte. Jonas erhöhte sein Punktekonto in der letzten Runde mit einem Sieg auf 4,5.

U12 (60 Teilnehmer)
Simon - 6. Platz
Alexander - 20. Platz
Maja - 26. Platz (4. bei den Mädchen)

U14 (20 Teilnehmer)
Florian - 9. Platz

U14w - U18w (21 Teilnehmer)
Leonore - 2. Platz
Helene - 3. Platz
Netta - 17. Platz

U17 Open (45 Teilnehmer)
Jonas - 9. Platz

(Birgitta Karl)

8. April in Bad Homburg - Zentrales Lager

In der 8. Runde remisierten Alexander und Simon beide in ihrer Partie. Maja erreichte einen vollen Punkt.

In der U14 (6. Runde) erreichte Florian ein Remis. Bei den Mädchen siegten Leonore und Netta.

Jonas holte sich in dieser Runde ebenfalls einen vollen Punkt.

Am selben Tag fanden die Blitzeinzelmeisterschaften statt. Bei den Mädchen wurde Helene Blitzhessenmeisterin. Florian erreichte in der U14 den 4. Platz.

(Birgitta Karl)

 

7. April in Bad Homburg - Zentrales Lager

In der 6. Runde in der U12 konnten Simon und Maja für Langen punkten. Damit hat sich Simon an Brett 1 unter die ersten drei dieser Altersklasse hochgearbeitet.

Außergewöhnlich an diesem Tag war wohl die Leistung von Florian in der U14. Er siegte in seiner 5. Runde gegen den 5. der Setzliste mit einer mehr als 200 Punkte höheren DWZ.

Helene konnte in der 5. Runde auf 4,5 Punkte erhöhen. So spielte sie bisher ohne Niederlage. Leonore erreichte ein Remis. Netta hatte spielfrei.

In der 7. Runde kam in der U12 nur Maja zu einem Punkt.

(Birgitta Karl)

6. April in Bad Homburg - Zentrales Lager

In der 4. Runde konnten alle drei Langener U12-Spieler, Maja, Alexander und Simon Siege verzeichnen.

Florian holte gegen einen gleichstarken Gegner ein Remis. Helene und Leonore remisierten ebenfalls in der Partie gegeneinander. Netta konnte auch ein Remis für sich verbuchen.

In der 5. Runde, die am Abend stattfand, hat Alexander den 2. der Setzliste bezwungen und konnte somit auf 4 Punkte erhöhen. Simon kam mit einem Sieg ebenfalls auf dieselbe Punktzahl.

(Birgitta Karl)

Erfolgreicher Start bei den Hessischen Jugendeinzelmeisterschaften

4. und 5. April in Bad Homburg

In der U12 sind für Langen Maja Buchholz, Alexander Reinecke und Simon Karl am Start. In den ersten 3 Runden holte Maja Buchholz einen Punkt. Alexander und Simon erreichten am 1. Tag 2 aus 2 und mussten sich am heutigen Tage (5. April) gegen stärkere Gegner geschlagen geben, so dass das Punktekonto nicht erweitert werden konnte.

Florian Karl nimmt als Bezirksmeister in der U14 teil und hat derzeit tolle 3 Runden gespielt, da er auf Setzlistenplatz 16 von 20 schon 1,5 Punkte aus 3 erreicht hat.

Helene Flach in der U14-U18w hat neben Leonore Poetsch alle Runden gewonnen und so kommt es in der 4. Runde zum Duell der beiden Langener Vereinspielerinnen. Netta Hietala startet ebenfalls in dieser Klasse.

In der U17Open wird in der 4. Runde Jonas Renk mit derzeit erreichten 2,5 aus 3 Punkten an Brett 1 spielen.

Weiter so! 

(Birgitta Karl)

Maja, Florian und Jan beim Gründaupokal am 13. März 2016

Ein Jugend-Schachturnier im Wohnort des aktuellen Deutschen Meisters bei den Grundschulen verspricht eine hohe Teilnehmerzahl schachbegeisterter Kinder. Mit 90 Teilnehmern war das Turnier hervorragend besucht.

Für den SK Langen startete in der U10 Maja Buchholz und konnte sich unter 27 Spielern am Ende über den 9. Platz freuen. Da man bis kurz vor Beginn des Turniers in dieser Altersklasse mit so vielen Teilnehmern gar nicht rechnete, mussten alle Kraft für 26 Blitzpartien aufbringen. Wäre das vorher bekannt gewesen, wäre evtl. in zwei Gruppen gespielt worden und am Ende wären noch die Besten gegeneinander angetreten.

In der U14 fand Florian Karl den Anschluss an eine Reihe spielstarker hessischer Jugendlicher, denen er bald auf der Hessischen Jugendeinzelmeisterschaft wieder begegnen wird. Das bedeutete für ihn, dass er am Ende noch in einen Stichkampf um den Platz 5 gehen musste, welchen er dann für sich entscheiden konnte. Somit durfte er den Pokal für den 5. Platz mit nach Hause nehmen. Gegen die Spieler von Rang 1 bis 3 konnte er sogar remisieren.

Jan Buchholz erreichte in der Altersklasse U16 den 11. Platz, welche zusammen mit der U20 ausgespielt wurde.

(Birgitta Karl)

31. Gründaupokal am 8. März 2015 - Florian Karl holt Pokal für 4. Platz in der U14

 

Unter 19 Teilnehmern in der U14 erspielte sich Florian Karl nach 18 Blitzpartien den 4. Platz. Mit nur 3 Niederlagen, 2 Remis und 13 Siegen konnte er ganz vorne mithalten. Das Turnier war in allen Startklassen U8 bis 20 gut gesucht und hat in Gründau schon eine lange Tradition.

Vielleicht haben ja nächstes Jahr mehr Langener Jugendspieler Lust daran teilzunehmen.