Hessischer Schulschach Pokal 2019 - SK Langen mit 8 Teilnehmern in den Mannschaften der Dreieichschule vertreten

Am Dienstag, den 5.11.19 fand in Bad Hersfeld der Hessischer Schulschach Pokal 2019 statt. Die Dreieichschule war mit je einem Team in der WK III (Jahrgang 2005 und jünger) und WK IV (Jahrgang 2007 und jünger) vertreten. In der WK III  spielten Maja Buchholz, Liam Kürschner, Simon Riegel und Alexander Reinecke, in der WK IV gingen Merle Schmidt, Henning Musch, Paul Binder und Benjamin Grafe an die Bretter. Somit kamen alle Teilnehmer aus unserem Verein. Gosia Buchholz war wie immer als Fahrer und Betreuung dabei, um die Jüngeren war ich vor Ort.

Der Wettkampf der WK IV startet mit dem "Lokalderby" zwischen Gernsheim und Langen. Henning gewann an Brett 2 gegen Juliane, nachdem er noch am Sonntag bein Grand Prix gegen sie verloren hatte. Lukas Schupp und Merle einigten sich in Zeitnot auf ein sehr erstaunliches Remis, bei dem noch fast alle Figuren auf dem Brett waren. Zusammen mit Pauls Remis erreichten wir ein nicht erwartetes 2:2 gegen die nominell deutlich stärkeren Gernsheimer.

Im Verlauf entwickelte sich ein sehr spannendes Turnier. Bis zur letzten der 7 Runden hatten sieben der 20 gestarteten Mannschaften realistische Chancen auf einen Platz auf dem Siegertreppchen. Durch einen Sieg im letzten Spiel gegen die St. Lioba Bad Nauheim erreichte die Mannschaft der Dreieichschule den 3. Platz. Das war deutlich mehr als wir vor dem Turnier erwarten konnten. Jeder lieferte eine sehr gute Leistung und trug mit seinen Punkten zum Erfolg der Mannschaft bei. Das Foto zeigt, wie glücklich alle nach einem anstrengenden Tag waren.

WK IV Endtabelle

Die WK III spielte in einem gemeinsamen Turnier mit der Klasse der Real- und Hauptschulen sowie der offenen Klasse. Die Wertung der Langener Schulen ging vor AES 2 und AES 1 an unsere Spieler für die Dreieichschule. Gegen starke Gegner reichte es am Ende zum 12. Platz bei 23 Mannschaften

Ergebnis WK III http://hessische-schachjugend.de/wp-content/uploads/2019/11/HSPO-2019-WK-IIIHRO-MannRang-R7.html 

 

Autor: Martin Schmidt

2. Runde Starkenburg Jugend-Grand-Prix 2019 in Gernsheim

Heute fand in Gernsheim die 2 Runde des Starkenburg Jugend-Grand-Prix 2019 statt. In 5 Altersklassen traten insgesamt 69 Spieler im Kampf um die Grand-Prix Punkte an. Mit 5 Teilnehmern waren wir sehr gut vertreten.

In der U8 wurden Panos und Yunsheng ihrer Favoritenrolle klar gerecht. Das Foto zeigt das entscheidende Spiel in der 3. Runde. Yunsheng gewann und siegte in der Klasse U8 mit 7 aus 7. Panos wurde zweiter mit 6 aus 7.

U12 und U14 spielten ein gemeinsames Turnier. Henning spielte ein sehr gutes Turnier und wurde mit 4.5 aus 7 sehr guter 6. Merle erreichte nach einem sehr guten Start mit 2 Siegen in der Abschluswertung 3.5 Punkte und war nicht ganz zufrieden. 

Die U18 war sehr früh alles klar, da die 3 favorisierten Spieler bereits in den ersten 4 Runden gegeneinander spielten. Florian übertraf die Erwartungen und wurde 2.

Alle Ergebnisse finden sich auf der Seite des SK Gernsheim https://www.sk1980gernsheim.de/2019/11/03/ergebnisse-starkenburger-jugend-grand-prix/

Bei 69 Teilnehmern in dieser Runde sind wir sehr auf unser Turnier der Serie am 30.11.2019 gespannt, da wir 50 Teilnehmer als Limit geplant haben.

Wir freuen uns auf ein volles Haus zum Weihnachtsmarkt.

Autor: Martin Schmidt

Hessische U10 Mannschaftsmeisterschaft

Unsere Kleinsten spielten am Samstag, den 21.9 in Gernsheim bei der hessischen U10 Mannschaftsmeisterschaft. Gleichzeitig war das Turnier die Qualifikation für die deutschen Mannschaftsmeisterschaften und es waren insgesamt 3 Plätze zu vergeben. Das Turnier war dementsprechend mit insgesamt 12 Mannschaften gut besetzt.

Wir waren durch unsere jüngsten Mitglieder Panos, Yunsheng, Jakob und Philipp vertreten, die alle noch U8 sind. Sowohl Panos mit 5 Siegen in 7 spielen als auch Yunsheng mit 6 Siegen spielten ein überragendes Turnier. Wie das Foto zeigt war Yunsheng auch als Mannschaftsführer eine große Hilfe und übernahm das Ausfüllen der Spielberichtsbögen. Sowohl Jakob als auch Philipp konnten Brettpunkte beisteuern, man merkte ihnen jedoch insbesondere zum Ende die fehlende Erfahrung in so langen Turnieren an.

Bis zur letzten Runde bestand die Chance, unter die ersten drei Mannschaften zu kommen, jedoch gelang uns gegen die VSG Offenbach leider nur ein 2:2. Somit erreichten wir den 7. Platz. Für die nächsten Jahre haben wir hervorragende Chancen, da alle unsere 4 Spieler noch auf Jahre in der U10 spielen dürfen. Die genauen Ergebnisse finden sich hier: http://hessische-schachjugend.de/wp-content/uploads/2019/09/2019MMU10-Fort-R7.html

Die Organisation des Turniers war sehr gut. Über die Sachpreise für jeden Teilnehmer freuen sich die Kleinen traditionell mehr aus unsere Spieler aus der U18. Und wer jemals in Gernsheim Allmendfeld war weiß, dass neben dem Schach der Spielplatz mit seinen Wasserspielen eine riesige Attraktion ist, insbesondere bei so hervorragendem Wetter.

(Martin Schmidt)

Beide Titel wurden verteidigt

Zuerst hatte man geglaubt, dass die Langener U14 Mannschaft (Maja Buchholz, Liam Kürschner, Merle Schmidt, Henning Musch, David Hüller, Rafael As) bei der Hessischen Blitzmannschaftsmeisterschaft (5+0) U14 nur Zweiter geworden war - bis Matthias Kürschner der Tunierleitung seine Notizen zeigte.

Fast unbefleckt - nur gegen Kassel haben sie einen halben Mannschaftspunkt verspielt - gewann die Langener U18 Mannschaft (Jannik Eurich, Jonas Renk, Florian Karl, Jan Buchholz) die gesamte Blitzmannschaftsmeisterschaft und damit auch die U18.

Beide Mannschaften konnten somit ihre Urkunden aus dem letzen Jahr erneuern und den Titel verteidigen - Der SK Langen gratuliert allen oben genannten Spielern herzlich.

- Jonas Renk

1. Runde Starkenburg Jugend-Grand-Prix 2019 in Darmstadt

Heute fand in Darmstadt die erste von insgesamt 4 Runden im Starkenburger Jugend-Grand-Prix statt. Wie immer war das Turnier vom Schachforum Darmstadt hervorragend organisiert. Die getrennten Räume für das Turnier und die Betreuer sorgten für einen sehr fairen Ablauf. Beim Spielen kommen die Kindern bestens ohne Eltern zurecht.

Der SK Langen war mit insgesamt 4 Teilnehmern vor Ort. In der U8 Panagiotis "Panos" Bogiatzis, Yunsheng Zhao und Philipp Schmidt, sowie Merle Schmidt in der U12W.
Wie man auf dem Foto sieht war die Stimmung bereits vor dem Turnier sehr gut.

Jeweils die U8 / U10 sowie die U12 / U14 spielten ein gemeinsames Turnier, was normalerweise für die jeweils Kleineren hart sein kann. Für unsere U8 war es jedoch kein Problem.
Bereits in der 4. Runde des U8 Turniers kann es zur vorentscheidenden Partie zwischen den bis dahin ungeschlagenen Langenern Panos und Yunsheng. die Panos gewann.
In der U8 gewann Panos vor Yunsheng und er gewann auch das Gesamtturnier U8 / U10. Philipp wurde 6. Ein sehr erfolgreiches U8 Turnier für den SK Langen.

Wenn es in der U12 einen Sonderpreis für die insgesamt längste Zeit am Brett gegeben hätte, wäre er klar an Merle gegangen. Ansonsten war es ein durchwachsenes Turnier. Trotz insgesamt 4 Punkten wurde sie punktgleich hinter Juliane Fischer (SK 1980 Gernsheim) Zweite der U12W.

Wir freuen uns schon auf die nächste Runde am 3.11. in Gernsheim und unser eigenes Turnier am 30.11.

Langenerin bei der Deutschen-Frauen-Länder-Mannschaftsmeisterschaft

Vom 20.-23. Juni fand die Deutsche Frauen-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände in Braunfels statt. In diesem Jahr entsandte Hessen zwei Teams, darunter eine Jugendmannschaft. Maja Buchholz wurde in die Jugendmannschaft eingeladen und spielte auf dem 3./4. Brett zwei Runden. Besonders die zweite Partie gegen eine Spielerin mit über 1900 DWZ gelang Maja sehr gut. Nachdem in der Eröffnung die erfahrene Gegnerin mehr Raum und eine etwas bessere Stellung erobert hatte, gewann Maja mit Drohungen den Raum zurück und brachte einen Freibauern durch, so dass die Gegnerin letztendlich aufgab.
Ein weiterer, allgemeinerer Bericht findet sich hier.

(Gosia Buchholz)

Starke Leistung bei der Deutschen Meisterschaft

Vom 8. bis 16. Juni 2019 wurden in Willingen die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften im Schach ausgespielt. Über 700 Kinder und Jugendliche spielten in diesem Jahr in 14 Turnieren um die begehrten Titel. Aus Langen machten sich fünf Jugendliche auf den Weg nach Willingen. Leonore Poetsch und Maja Buchholz qualifizierten sich dieses Jahr für die Runde der besten Deutschen Nachwuchsspielerinnen. Katharina Reinecke, Helene Flach und Jan Buchholz rundeten die Langener Beteiligung in der Offenen Deutschen U25-Meisterschaft ab.

von links nach rechts Katharina Reinecke, Helene Flach, Leonore Poetsch und Maja Buchholz

In der U18w spielte Leonore Poetsch in einem dichtbesetzten Feld ganz vorne mit. Mit drei gewonnenen Partien und vier Remis lag Leonore nach der vorletzten Runde einen Punkt hinter der Spitze. In der letzten Runde trat sie gegen die diesjährige Deutsche Meisterin U18w an. Letztendlich erreichte sie 5 Punkte aus 9. Für ihren Kampfgeist wurde sie mit dem sehr guten 8. Platz belohnt.

Ein überraschend gutes Turnier in U14w spielte Maja Buchholz, die vor kurzem Hessenmeisterin in ihrer Altersklasse geworden ist. Als jüngerer Jahrgang und neunzehnte auf der Setzliste, rollte sie von hinten das Turnier auf. Kurz vor der "Halbzeit" schob sie sich mit 3 aus 4 Punkten in Top 10, was bedeutete, dass sie gegen die besten Mädchen aus Deutschland spielen durfte. Ein weiteres Remis und zwei äußerst spannend erspielte Siege ergaben am Ende 5,5 Punkte und den hervorragenden 7. Platz.

Katharina Reinecke konnte sich im offenen A-Turnier gegen stärkere Spieler behaupten. Lange war sie ungeschlagen. Mit insgesamt 4,5 Punkten (2 gewonnene Partien und 5 Remis) konnte sie mit einer DWZ-Leistung von über 2000 deutlich an DWZ-Gewicht zulegen.

Helene Flach hatte im offenen A-Turnier deutlich mehr an ihren bärenstarken Gegnern zu knabbern (insgesamt 4 Remis), machte aber wertvolle Erfahrungen auf deutscher Ebene!

Nach einem verhaltenen Start erreichte Jan Buchholz doch noch 5 Punkte und plazierte sich im offenen C-Turnier in der oberen Hälfte.

Wir gratulieren unseren Spielern zu ihrem Kampfgeist und Erfolg!

(Gosia Buchholz)

Punktlandung in der WK4 bei den Deutschen Schulschachmeisterschaften

Vom 23.5. bis 26.5 fand in Bad Homburg das Finale der deutschen Schulschachmeisterschaft 2019 statt. Die Dreieichschule Langen war in der Setzliste an Platz 24 gesetzt und hat genau diese Position am Ende auch erreicht. 

Der Schachklub Langen war mit 5 Spielern dabei

  1. Maja Buchholz
  2. Liam Kürschner
  3. Merle Schmidt
  4. David Hüller
  5. Paul Binder (Ersatzspieler)
  6. Benjamin Grafe (Ersatzspieler)

 

Liam mit 6 Punkten aus 9 Spielen war der erfolgreichste Spieler der Mannschaft. Wer an Details interessiert ist, findet diese hier: https://www.deutsche-schachjugend.de/2019/dsm-wk-4/dreieichschule-langen/ 

Neben den 9 Runden Schach blieb auch genug Zeit für jede Menge Freizeitaktivitäten wie Minigolf, Schwimmbad und ein großes Grillen.

Herzlichen Dank an Gosia Buchholz und Matthias Kürschner, die als Betreuer dabei waren und auch viel Zeit in die Vorbereitung investiert haben.

 

Langen Dritter bei Hessischer U12

Von Freitag 17.5. bis Sonntag, 19.5 fanden in Biedenkopf die hessischen U12 Mannschaftsmeisterschaften statt.

Bereits vor der letzten Runden standen die Favoriten aus Offenbach als Gesamtsieger fest. Die Spannung war riesig, weil dahinter konnten noch 4 Mannschaften den 2. Platz erreichen, der zur Qualifikation für die nächste Runde berechtigt

Mit einen Unentschieden in der letzten Runde erreichte der SK Langen in der Besetzung

Henning Musch

Panos Bogiatzis

Merle Schmidt

Paul Binder

den dritten Platz. Ein weiterer Pokal für unsere Sammlung!

Bei den hessischen Einzelmeisterschaften in den Osterferien übertraf Henning Musch die Erwartungen und wurde mit einem fetten DWZ Plus belohnt. Diesmal bei den Mannschaftsmeisterschaften war Merle Schmidt nicht nur das einzige Mädchen im gesamten U12 Teilnehmerfeld, sondern als einziger Teilnehmer holte sie 5 von 5 möglichen Brettpunkten. Glückwunsch Merle!

Herzlichen Dank auch an Theo Bogiatzis und Moritz Mielke, dass sie die Mannschaft über die drei Tage begleitet haben.

Hessische Jugend-Einzelmeisterschaft - Fortsetzung

Die beiden weiteren gespielten Runden liefen weitgehend, aber nicht durchwegs im Interesse der Langener/innen.

In der U 12 reichte es für Henning Musch für 1 aus 2, für Merle Schmidt sogar für 2 aus 2. Im Moment liegt sie in der Mädchenwertung auf Rang 3. Im Blitzturnier hieß es am Ende unter 31 Teilnehmer/innen Platz 18 (Henning) und 26 (Merle).

In der U16 liegt Jannik Eurich nach 1,5 aus 2 auf Platz 3. Im Blitz reichte es für Platz 4, einen Punkt hinter dem Sieger.

In der U18 reichte es für Florian Karl nur für einen halben Punkt. Das Blitzturnier steht noch aus.

Im offenen Turnier addierten Jonas Renk und Jan Buchholz jeweils 1,5 Punkte zu ihrem Punktebestand.Jonas hat, wie auch zwei andere Spieler, 4,5 aus 5 erzielt.Ein Blitzturnier gibt es hier nicht.

Im Mädchenturnier liegt nicht wie erhofft eine Langenerin vorne; stattdessen derzeit Plätze 2,3 und 8. In der 4. Runde gab es ein Remis zwischen Helene Flach und Katharina Reinecke bei einem Sieg von Maja Buchholz. Das nächste Vereinsduell Katharina - Maja endete ebenfalls remis, Helene Flachs Partie führte zur ersten Langenerinnen-Niederlage in dieser Klasse. Helene revanchierte sich mit dem Sieg in der Blitzwertung, Maja wurde hier Siebte.

Auf in den Schlussspurt!

 

Hessische Jugend-Einzelmeisterschaft U10

Die Hessischen Jugend-Einzelmeisterschaften starteten mit dem U 10-Turnier mit 92 Teilnehemr/innen, darunter auch vom SK Langen der 8-jährige Panagiotis Bogiatzis. Eine Auftaktniederlage zwei Siege, ein Unentschieden und zum Schluss noch drei Siege in Folge lautete die Bilanz. Mit 5,5 aus 7 landete er - als Achter der Setzliste - auf Platz 7, einen halben Punkt hinter dem Sieger. Mal schauen, wenn er im nächsten Jahr zu den Älteren zählt. Beim Blitzturnier wurde er Elfter. Endtabelle Blitz

Fröhlicher Panos mit unfröhlichem Osterhasen.

Ergebnis Schulschachturnier 2019

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
Rang Teilnehmer Klasse Schule G S R V Punk Buchh SoBerg
1. Bogiatzis,Panos 2 Schillerschule 7 7 0 0 7.0 28.5 28.50
2. Musch,Henning 4 Ludwig-Erk-Schule 7 6 0 1 6.0 31.5 24.50
3. Bogiatzos,Dimi 3 Schillerschule 7 5 0 2 5.0 31.5 18.50
4. Mielke,Neo 2 Ludwig-Erk-Schule 7 5 0 2 5.0 25.5 14.50
5. Orlich,Jannik 4 Wilhelm-Leuschner-Sc 7 4 1 2 4.5 26.0 15.50
6. Schüler,Jeremy 3 Albert-Schweitzer-Sc 7 3 2 2 4.0 29.5 13.00
7. Klösel,Felix 4 Albert-Schweitzer-Sc 7 3 2 2 4.0 27.5 12.75
8. Meißner,Lucas 2 Albert-Schweitzer-Sc 7 3 2 2 4.0 22.0 10.75
9. Walter,Helene 2 Selma-Lagerlöf-Schul 7 3 2 2 4.0 21.0 8.75
10. Akdis,Yusuf Emir 2 Albert-Schweitzer-Sc 7 3 1 3 3.5 30.0 11.00
11. Fröhling,Frida 4 Selma-Lagerlöf-Schul 7 3 1 3 3.5 28.5 8.50
12. Steigerwald,Damon 1 Ludwig-Erk-Schule 7 3 1 3 3.5 25.0 7.25
13. Diedrichsen,Jacob 3 Wilhelm-Leuschner-Sc 7 3 1 3 3.5 20.5 5.00
14. Chaprehari,Sofian 2 Wallschule 7 3 0 4 3.0 25.5 8.50
15. Matteucci,Gabriele 3 Ludwig-Erk-Schule 7 2 2 3 3.0 22.0 7.00
16. Atalik,Umut 3 Ludwig-Erk-Schule 7 3 0 4 3.0 20.0 7.00
17. Venter,Emma 4 Selma-Lagerlöf-Schul 7 3 0 4 3.0 19.5 4.00
18. Bougargour,Jibriel 2 Albert-Schweitzer-Sc 7 2 1 4 2.5 18.5 2.50
19. Hoang,Pauline 3 Wilhelm-Leuschner-Sc 7 2 0 5 2.0 22.5 4.00
20. Grafe,Elaine 1 Ludwig-Erk-Schule 7 1 1 5 1.5 20.0 3.50
21. Arend,Elina 2 Selma-Lagerlöf-Schul 7 1 1 5 1.5 20.0 3.00