8. April in Bad Homburg - Zentrales Lager

In der 8. Runde remisierten Alexander und Simon beide in ihrer Partie. Maja erreichte einen vollen Punkt.

In der U14 (6. Runde) erreichte Florian ein Remis. Bei den Mädchen siegten Leonore und Netta.

Jonas holte sich in dieser Runde ebenfalls einen vollen Punkt.

Am selben Tag fanden die Blitzeinzelmeisterschaften statt. Bei den Mädchen wurde Helene Blitzhessenmeisterin. Florian erreichte in der U14 den 4. Platz.

(Birgitta Karl)

 

7. April in Bad Homburg - Zentrales Lager

In der 6. Runde in der U12 konnten Simon und Maja für Langen punkten. Damit hat sich Simon an Brett 1 unter die ersten drei dieser Altersklasse hochgearbeitet.

Außergewöhnlich an diesem Tag war wohl die Leistung von Florian in der U14. Er siegte in seiner 5. Runde gegen den 5. der Setzliste mit einer mehr als 200 Punkte höheren DWZ.

Helene konnte in der 5. Runde auf 4,5 Punkte erhöhen. So spielte sie bisher ohne Niederlage. Leonore erreichte ein Remis. Netta hatte spielfrei.

In der 7. Runde kam in der U12 nur Maja zu einem Punkt.

(Birgitta Karl)

6. April in Bad Homburg - Zentrales Lager

In der 4. Runde konnten alle drei Langener U12-Spieler, Maja, Alexander und Simon Siege verzeichnen.

Florian holte gegen einen gleichstarken Gegner ein Remis. Helene und Leonore remisierten ebenfalls in der Partie gegeneinander. Netta konnte auch ein Remis für sich verbuchen.

In der 5. Runde, die am Abend stattfand, hat Alexander den 2. der Setzliste bezwungen und konnte somit auf 4 Punkte erhöhen. Simon kam mit einem Sieg ebenfalls auf dieselbe Punktzahl.

(Birgitta Karl)

Erfolgreicher Start bei den Hessischen Jugendeinzelmeisterschaften

4. und 5. April in Bad Homburg

In der U12 sind für Langen Maja Buchholz, Alexander Reinecke und Simon Karl am Start. In den ersten 3 Runden holte Maja Buchholz einen Punkt. Alexander und Simon erreichten am 1. Tag 2 aus 2 und mussten sich am heutigen Tage (5. April) gegen stärkere Gegner geschlagen geben, so dass das Punktekonto nicht erweitert werden konnte.

Florian Karl nimmt als Bezirksmeister in der U14 teil und hat derzeit tolle 3 Runden gespielt, da er auf Setzlistenplatz 16 von 20 schon 1,5 Punkte aus 3 erreicht hat.

Helene Flach in der U14-U18w hat neben Leonore Poetsch alle Runden gewonnen und so kommt es in der 4. Runde zum Duell der beiden Langener Vereinspielerinnen. Netta Hietala startet ebenfalls in dieser Klasse.

In der U17Open wird in der 4. Runde Jonas Renk mit derzeit erreichten 2,5 aus 3 Punkten an Brett 1 spielen.

Weiter so! 

(Birgitta Karl)

Maja, Florian und Jan beim Gründaupokal am 13. März 2016

Ein Jugend-Schachturnier im Wohnort des aktuellen Deutschen Meisters bei den Grundschulen verspricht eine hohe Teilnehmerzahl schachbegeisterter Kinder. Mit 90 Teilnehmern war das Turnier hervorragend besucht.

Für den SK Langen startete in der U10 Maja Buchholz und konnte sich unter 27 Spielern am Ende über den 9. Platz freuen. Da man bis kurz vor Beginn des Turniers in dieser Altersklasse mit so vielen Teilnehmern gar nicht rechnete, mussten alle Kraft für 26 Blitzpartien aufbringen. Wäre das vorher bekannt gewesen, wäre evtl. in zwei Gruppen gespielt worden und am Ende wären noch die Besten gegeneinander angetreten.

In der U14 fand Florian Karl den Anschluss an eine Reihe spielstarker hessischer Jugendlicher, denen er bald auf der Hessischen Jugendeinzelmeisterschaft wieder begegnen wird. Das bedeutete für ihn, dass er am Ende noch in einen Stichkampf um den Platz 5 gehen musste, welchen er dann für sich entscheiden konnte. Somit durfte er den Pokal für den 5. Platz mit nach Hause nehmen. Gegen die Spieler von Rang 1 bis 3 konnte er sogar remisieren.

Jan Buchholz erreichte in der Altersklasse U16 den 11. Platz, welche zusammen mit der U20 ausgespielt wurde.

(Birgitta Karl)

Isalie Schilling wird Dritte in der U 8w

Bei den Hessischen U 8-Meisterschaften gelang Isalie Schilling der Sprung aufs Treppchen: Bei den Mädchen belegte sie Rang 3.

Die Langener Teilnehmer(innen) belegten folgende Plätze

Paul Binder (4 aus 7), Platz 24 insgesamt

Isalie Schilling (3,5), Platz 3 bei den Mädchen und Platz 31 insgesamt

Merle Schmidt und Emily Sittinger (letztere noch kein Mitglied) holten in ihrem jeweils ersten Turnier zwei Punkte.

 

Was bei dem Turnier so los war, zeigt die Bildergalerie.

Maja und Florian holen sich Bezirksmeistertitel 2016

Maja Buchholz, Florian Karl und Simon Karl haben vom 18. bis 20. Dezember an den Bezirksjugend-Einzelmeisterschaften im Kreisjugendheim Ernsthofen teilgenommen. Da nur 19 Teilnehmer gemeldet waren, wurde in 2 Gruppen gespielt. Die U10 und U12 bildeten eine Gruppe mit 10 Spielern und die U14 bis U18 die andere Gruppe mit 9 Spielern.

Maja Buchholz holte sich mit 2,5 aus 5 den Bezirksmeistertitel in der U10w. Florian Karl verteidigte seinen Bezirksmeistertitel in der U14 mit 3,5 aus 5 und keiner Niederlage. Er hat somit seinen Startplatz bei den hessischen Einzelmeisterschaften im April 2016 in Bad Homburg sicher.

(Birgitta Karl)

auf dem Foto Maja Buchholz vorne links , Florian Karl hinten Zweiter von rechts

31. Gründaupokal am 8. März 2015 - Florian Karl holt Pokal für 4. Platz in der U14

 

Unter 19 Teilnehmern in der U14 erspielte sich Florian Karl nach 18 Blitzpartien den 4. Platz. Mit nur 3 Niederlagen, 2 Remis und 13 Siegen konnte er ganz vorne mithalten. Das Turnier war in allen Startklassen U8 bis 20 gut gesucht und hat in Gründau schon eine lange Tradition.

Vielleicht haben ja nächstes Jahr mehr Langener Jugendspieler Lust daran teilzunehmen.

 

Schülerliga U12 am 31. Januar 2015

6 Vierer-Mannschaften aus dem Bezirk sind in der Schülerliga 2014/2015 angetreten. Heute wurden die ersten 3 Runden in Gernsheim ausgetragen. 

Simon Karl, David Kronhardt, Jannik Eurich und Carlo Schmidt konnten aus den 12 möglichen Brettpunkten 11,5 für sich entscheiden. Die Gegner waren Schaafheim, Rödermark/Eppertshausen und Gernsheim, wobei Simon Karl am Spitzenbrett einen halben Punkt gegen Schaafheim abgeben musste. Für alle seine drei Partien musste er am längsten kämpfen. An den Brettern 2 bis 4 gingen die Spiele schnell gewonnen.

Die Langener U12 Spieler sind fest entschlossen ihre Favoritenstellung am 14. März 2015 in den letzten 2 Runden zu behaupten.

(Birgitta Karl)

Bericht Bezirksseite

Enttäuschendes Abschneiden bei der Deutschen

Auf Platz 4 der Setzliste gestartet, am Ende auf Platz 9 gelandet. Eine knappe 1,5:2,5-Niederlage (Siege durch Katharina Reinecke, Remis durch Helene Flach) gegen den am Ende Drittplatzierten bedeutete das Ende der Hoffnungen auf einen Treppchenplatz, obwohl die Partien aus Langener Sicht zunächt gut standen, dann aber kippten. Mit einem Sieg in der letzten Runde wäre dieser dritte Platz erreicht worden. Während 6 aus 7 von Katharina Reinecke - das bedeutete Platz 1 in der Brettwertung - und 5,5 aus 7 von Helene Flach sehr gute Ergebnisse bedeutetn, wurden an Brett 1 und 4 kaum Punkte geholt. Schade und auf ein Neues im nächsten Jahr!

U 10-Kids schlossen die Deutsche erfolgreich ab

Mannschaft von links: Simon Karl, Simon Kronhardt, Simon Riegel, Alexander Reinecke, Clemens Flach (nicht auf dem Foto)

Mannschaftsbetreuerin: Birgitta Karl

Für die U 10-Jungs war es ein gelungener Abschluss, für die U 14-Mädels ein gebrauchter Tag.

Mit zwei 2,5:1,5-Siegen schoben sich die Jungs - auf Setzlistenplatz 31 gestartet - auf einen hervorragenden 20. Platz (mit 4 Siegen und drei Niederlagen) nach vorne. Respekt! Die erfolgreichsten Punktesammler mit 4 aus 7 saßen an den Langener Spitzenbrettern: Simon Karl und Simon Riegel. Die beiden anderen Stammspieler, Alexander Reinecke und Simon Kronhardt, holten jeweils 50%. Clemens Flach steuerte ein Remis zum Erfolg bei.

Hier der Link U10

Mit einem Remis und einer 0,5:3-5-Niederlage gegen den eine Runde vor Schluss schon feststehendem Meister Muldental Wilkau-Haßlau stehen die Mädels nunmehr auf Rang 6. Wenn es gut läuft, ist noch Rang 3 drin - dazu muss aber ein Siege her. In der 5. Runde gewannen Katharina und Helene - wie meist im Turnier. In der 7. Runde übersah Helene in besserer Stellung ein Opfer ihrer Gegnerin und sie musste kurz darauf aufgeben - bisher der einzige Punktverlust. Katharina holte ihr zweite Remis und ist weiterhin ohne Niederlage. Mehr Punkte gab es heute nicht.

U 14w

Herborner Jugend-Open am 20. September 2014

14 Langener Jugendspieler und Dr. Erich Flach im Betreuerturnier haben sich am Samstag neben einer weiteren Mannschaft den Pokal für die größte Gruppe geholt. Die Jugend spielte 7 Runden mit 20 Minuten Bedenkzeit.
In der Altersklasse der jüngsten Teilnehmer, der U8, startete Maja Buchholz und landete mit 3 Brettpunkten auf dem 16. Platz. In der U10 holte Simon Karl mit 5 Punkten den 6. Platz. Leider verpasste er damit knapp einen der Pokalränge (bis 5. Platz).
In der U12 waren 3 Langener Spieler vertreten. Nach einem schlechten Start hat sich Helene Flach am Ende den Pokal für den 4. Platz erkämpft. Diese Leistung entsprach der Setzliste. Auch Florian Karl bestätigte mit dem 9. Platz seine Leistungen. Den Punkt der 7. Runde musste Florian (4 Punkte) im Langener-Duell an Helene (5 Punkte) abgeben. David Kronhardt kam mit 3 Punkten auf den 16. Platz.
Jan Robert Buchholz kam in der U14 auf den 18. Platz. Auch von der Geschwister-Scholl-Schule waren wieder 3 schachbegeisterte Jungen in der U8 am Start.
Das Starterfeld aus Langen wurde durch Anna-Victoria Lehnert, Elvana Barantonlieva sowie weiteren Spielern aus Mörfelden komplettiert.
Das Turnier war von Simon Martin Claus perfekt organisiert und mit ca. 140 Teilnehmern schon recht groß.

(Birgitta Karl)